Gleichstellungsbeauftragte

Aktuelles

Täglich kommen viele Flüchtende aus der Ukraine in Deutschland an. Ein sehr großer Anteil von ihnen sind Frauen und Kinder.

Hier erhalten Sie Infos und Präventionsmaterialien:

ВАЖЛИВА ІНФОРМАЦІЯ ДЛЯ ЖІНОК-БІЖЕНОК (wichtige Informationen für geflüchtete Frauen)

Hinweise der Polizei Niedersachsen (ukrainisch)

Hinweise der Polizei Niedersachsen (deutsch)

 

Beratungsangebote

Das Nationale Zentrum für Frühe Hilfen hat Beratungsangebote und Informationen für Familien und Schwangere zusammengestellt, die auf Ukrainisch aufgerufen werden können. Beratung und Informationen für Familien aus der Ukraine | Elternsein.info

Das Netzwerk für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e.V. bietet psychologische und psychosoziale Beratungsgespräche für Geflüchtete an. Mit Dolmetschern werden auch Gespräche auf Ukrainisch angeboten.  NTFN_Einlegeblatt-Ukraine_2022_Ukrainisch-1.pdf

JugendNotmail bietet Mailberatung für geflüchtete Kinder und Jugendliche aus der Ukraine an. Die Beratung erfolgt kostenlos auf Russisch und Ukrainisch. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.jugendnotmail.de.

Die Gleichstellung von Mann und Frau - das ist das Ziel!

Die Aufgabe der Gleichstellungsbeauftragten ist es, auf kommunaler Ebene die im Grundgesetz Artikel 3, Abs. 2 festgeschriebene Gleichberechtigung von Frauen und Männern umzusetzen und auf die Beseitigung bestehender Nachteile hinzuwirken.

Auf der Grundlage des § 8 NKomVG hat die Gemeinde Westoverledingen ab 01.01.2022 Frau Laura Boltjes als hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte bestellt. Durch ihre unmittelbare Einbindung in die Verwaltung und Politik sowie ihre gesetzlichen Rechte, Kompetenzen und direkten Mitwirkungs- und Einflussmöglichkeiten fördert die kommunale Gleichstellungsbeauftragte die Gleichberechtigung in der Gemeinde Westoverledingen.

Die Gleichstellungsbeauftragte ist direkte Ansprechpartnerin aller Bürgerinnen und Bürger vor Ort für Fragen der Gleichberechtigung.

Eines der zentralen Themen der Arbeit der Gleichstellungsbeauftragten ist „die Vereinbarkeit von Beruf und Familie". Diese ist ausdrücklich im Gesetz als Aufgabenfeld benannt worden, weil sie eine wesentliche Voraussetzung für die faktische Gleichstellung der Geschlechter ist.

Deshalb bietet die Gemeinde Westoverledingen in den Oster-, Sommer- und Herbstferien regelmäßig Ferienbetreuung für die Kinder berufstätiger Eltern an. Weitere Informationen finden Sie hier.

Aber auch andere Themen wie Gesundheit, Gewalt gegen Frauen und Bewusstseinsarbeit bei Mädchen und Jungen, um geschichtlich gewachsene Rollenbilder aufzubrechen und abzubauen werden angegangen.

Wenn Sie Unterstützung und Beratung in einem persönlichen Gespräch benötigen, melden Sie sich gerne. Die Beratung ist selbstverständlich vertraulich und kostenlos. Wenn nötig, wird Kontakt zu entsprechenden Institutionen oder Beratungsstellen hergestellt.

Frauenwochen

Die nächsten Frauenwochen im Landkreis Leer finden im März 2023 statt. Zur Zeit laufen die Planungen und Vorbereitungen. Anregungen, Tipps und Ideen sind gern erwünscht und werden von der Gleichstellungsbeauftragten entgegengenommen. 

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen

Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" ist ein bundesweites Beratungsangebot für Frauen, die Gewalt erlebt haben oder noch erleben. Unter der Nummer 08000 116 016 und via Online-Beratung werden Betroffene aller Nationalitäten unterstützt, mit und ohne Behinderung – 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr. Auch Angehörige, Freundinnen und Freunde sowie Fachkräfte werden anonym und kostenfrei beraten.

Weitere Infos unter https://www.hilfetelefon.de 

Broschüre "Wegweisende Frauen"

Broschüre "Wegweisende Frauen – Westoverledinger Straßen, die nach Frauen benannt wurden“ 

Anlässlich des internationalen Frauentages am 8. März wurde die Broschüre "Wegweisende Frauen – Westoverledinger Straßen, die nach Frauen benannt wurden“ erstellt. Der internationale Frauentag steht für die Rechte der Frauen und ihren Kampf für Gleichberechtigung. In der Broschüre werden Ihnen bekannte weibliche Persönlichkeiten vorgestellt, nach denen Straßen in unserer Gemeinde benannt wurden. Diese Frauen aus mehreren Jahrhunderten haben die Geschichte in Ostfriesland mittel- oder unmittelbar geprägt: Regentinnen, Frauen aus der Kultur, Politik und dem Sozialwesen. Die Broschüre kann hier online gelesen werden und ist kostenlos im Bürgerbüro erhältlich.

Beim Lesen dieser Broschüre wünschen wir Ihnen viel Freude und Inspiration!

Ihre Ansprechpartnerin

Laura Boltjes