Aktuelles

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen am 25. November

Am 25. November 2022 wird der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen als Gedenk- und Aktionstag abgehalten.

Der Hintergrund des Gedenktages ist die traurige Geschichte der drei Schwestern Mirabal. Die drei starken Frauen hatten sich in der Dominikanischen Republik gegen die Diktatur unter Rafael Trujillo zur Wehr gesetzt. Nach monatelanger Folter wurden sie am 25. November 1960 getötet. Seit 1981 wird am Todestag der Frauen weltweit auf Gewalt gegen Frauen und Ungerechtigkeiten aufmerksam gemacht. 1999 verabschiedeten die Vereinten Nationen eine Resolution, die den 25. November offiziell zum "Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen" machte. Seit 1981 organisieren Menschenrechtsorganisationen jedes Jahr zum 25. November Veranstaltungen. Ziel ist die Einhaltung der Menschenrechte gegenüber Frauen und Mädchen und die allgemeine Stärkung von Frauenrechten. Dabei sollen vor allem Themen zur Sprache kommen wie: Zwangsprostitution, Sexueller Missbrauch, Sextourismus, Vergewaltigung, Beschneidung von Frauen, Häusliche Gewalt, Zwangsheirat, die Abtreibung weiblicher Föten, weibliche Armut, Femizid etc. Außerdem sollen Programme unterstützt werden, die sich ausdrücklich für eine Gleichstellung von Frauen gegenüber Männern einsetzen (Quelle: kleiner-kalender.de)

"Es ist weiterhin wichtig, in die Öffentlichkeit zu treten, um auf dieses immer noch sehr aktuelle Thema aufmerksam zu machen. Deshalb wird es auch in diesem Jahr wieder eine Aktion geben, um auf die Missstände hinzuweisen“, so Gleichstellungsbeauftragte Laura Boltjes.

Am Freitag, den 25. November 2022, werden die Mitglieder*innen des Arbeitskreises Mädchen (Arbeitskreis Mädchen Leer - arbeitskreis-maedchen-leer) sowie Vertreter*innen weiterer Institutionen ab 16:00 Uhr in der Fußgängerzone der Stadt Leer sich an acht Orten positionieren, um mit Plakaten auf die Missstände hinzuweisen:

- Ecke Frisia Kreuzung
- Leffers
- Höhe Ceka
- Hema
- Middenmang
- Café Baum
- Volksbank
- Bünting Coloniale

Vorab wird es eine Fahrradtour geben, um auf die Aktion aufmerksam zu machen.

Alle sind herzlich dazu eingeladen, sich dazu zu gesellen, Stellung zu beziehen und sich gemeinsam für Frauen und Mädchen stark zu machen!

Weitere Informationen erhalten Sie von den Gleichstellungsbeauftragten Laura Boltjes unter 04955-933227 oder laura.boltjes(at)westoverledingen.de