Aktuelles

Bericht aus dem Verwaltungsausschuss vom 10.02.21

Der Verwaltungsausschuss (VA) der Gemeinde Westoverledingen hat in seiner Sitzung am 10.02.2021 über die öffentliche Auslegung der 1. Änderung des Bebauungsplans G 9 „Überschlickungsgebiet I, Großwolde“ in der Ortschaft Großwolde beschlossen. Die Gemeinde Westoverledingen beabsichtigt aufgrund der im Zuge des Masterplan Ems geplanten Maßnahme „Tidepolder Coldemüntje“, die innerhalb der Maßnahmenfläche liegende Kompensationsfläche des einfachen Bebauungsplanes G 9 nach Bedekaspel in der Gemeinde Südbrookmerland, zu verlagern. Zu diesem Zweck erfolgt die 1. Änderung des Bebauungsplanes.

Der VA hat außerdem die Auftragsvergabe für die Heizungs- und Lüftungsarbeiten sowie die Sanitärarbeiten für den Neubau der Kinderkrippe Flachsmeer beschlossen. Den Auftrag für die Heizungs- und Lüftungsarbeiten in Höhe von rund 190.000 Euro erhält die Firma Manfred Wessels aus Vrees. Der Auftrag für die Sanitärarbeiten in Höhe von rund 90.000 wird an die Firma Hamel aus Rhauderfehn vergeben. 

Des Weiteren wurde auch die Auftragsvergabe für die Durchführung des E-Checks in den gemeindeeigenen Gebäuden beschlossen. Zur turnusmäßigen Prüfung der elektrischen Geräte und Anlagen ist die Gemeinde gesetzlich verpflichtet. Der Auftrag in Höhe von rund 26.000 Euro wird von der Firma ST-Prüfservice Hannover durchgeführt.  

Für die gemeindeeigene Ferienwohnung in Mitling-Mark hat der Verwaltungsausschuss die Auftragsvergabe für die Erneuerung der Warmluftheizungsanlage beschlossen. Der Auftrag in Höhe von rund 16.000 Euro wird an die Firma Appeldorn & Winterbur aus Westoverledingen vergeben. 

Weiteres Thema der Sitzung waren auch die Planungsleistungen zur 2. Änderung des Bebauungsplanes S 4 „zwischen Königstraße und Eekeweg“ in der Ortschaft Steenfelde. Da die derzeit geltenden Festsetzungen des Bebauungsplanes die Errichtung von Wohngebäuden mit zwei Vollgeschossen zulassen, sollen diese Festsetzungen auf eine eingeschossige Bauweise reduziert werden. So möchte die Gemeinde den Erhalt der gewachsenen Siedlungsstrukturen 
sichern. Den Auftrag für die Planungsleistungen erhält das Planungsbüro Thalen Consult GmbH aus Neuenburg. 

Der VA befasste sich auch mit dem Straßenausbau des Baugebietes F 21 im Ortsteil Flachsmeer. Es wurde beschlossen, dass die Straßen Seidelbastweg, Pfeifengrasweg, Sonnentauweg, Wollgrasweg, Glockenheideweg, Pastor-Ritter-Weg und Rosmarinring in diesem Jahr endgültig ausgebaut werden.