Ehrenamt

Die Zusammenarbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen hat eine hohe Bedeutung für die Jugendpflege und die Präventionsarbeit in Westoverledingen.

Anhand eines „Vier-Ebenen-Modells“ möchten wir die Engagierten sowohl fördern, als auch fordern:

  1. Vertrauensbasis: In der direkten und kontinuierlichen Begegnung mit den Kindern und Jugendlichen bspw. in den Jugendhäusern wird eine stabile Vertrauensbasis geschaffen.
  2. Highlights: Kinder und Jugendliche werden motiviert und unterstützt, an regionalen und überregionalen Veranstaltungen teilzunehmen, damit sie u. a. die Bandbreite und Kreativität der Jugendarbeit kennenlernen.
  3. Coaching: Kinder und Jugendliche werden im besonderen Maße bei der Erkennung und Umsetzung ihrer persönlichen Kompetenzen gefördert. Dieses geschieht in der Regel in Workshops, Seminaren und Weiterbildungen.
  4. Anwendung: Kinder und Jugendliche erhalten die Möglichkeit, ihre persönlichen und erlernten Kompetenzen und Fähigkeiten bei Veranstaltungen der Jugendpflege einzubringen.

Alle zwei Jahre bietet der Landkreis Leer in Zusammenarbeit mit diversen Gemeinden die gemeindeübergreifende JuLeiCa-Schulung, auch JUgendLEIter/in-CArd, „Gemeinsam für eine starke Jugend!!!“ an. Als ständiger Mitveranstalter konnten wir seit 2011 auf diesem Weg insgesamt 28 Personen schulen, sodass diese den bundesweit einheitlichen Ausweis für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Jugendarbeit erlangen konnten. Dadurch konnte sowohl die Ehrenamtlichkeit in den Vereinen, also auch in der offenen und projektgebundenen kommunalen Jugendarbeit gefördert werden.