Aktuelles

Bürgermeister nimmt Unterschriftenliste für Ampel entgegen

Mehr als 2.000 Überschriften haben Melanie Bakker und Christina Veenhuis gesammelt, damit an der Kreuzung Schulstraße/Königstraße in Westoverledingen eine Ampel errichtet wird. Zwei dicke Stapel mit Unterschriften haben sie am Mittwoch im Rathaus Bürgermeister Theo Douwes überreicht.

 Begleitet wurden Sie von Karl-Heinz Jesionek und Ernst-Ingo Lind vom Ortsrat Flachsmeer. Die Unterschriften kommen nicht nur von Anwohnern, sondern auch von Schülern und Lehrern des Schulzentrums Collhusen sowie der Grundschule Steenfelde. Darüber hinaus haben viele Menschen aus Rhauderfehn, Papenburg oder Leer als Unterstützer unterschrieben, wenn sie beispielsweise beim Einkauf auf das Thema angesprochen wurden.

Bürgermeister Douwes zeigte sich von dem großen Engagement der beiden Frauen beeindruckt. Er erklärte noch einmal, dass die Gemeinde sich beim Landkreis für eine Ampelanlage eingesetzt habe. Daraufhin habe der Landkreis eine Verkehrszählung durchgeführt. Zwischenzeitlich habe er bereits den Hinweis bekommen, dass die Verkehrszahlen selbst in den am stärksten befahrenen Stunden weit hinter den Grenzwerten zur Einrichtung einer Ampel zurückblieben. Eine offizielle Antwort seitens der Straßenverkehrsbehörde stehe jedoch aus.

Douwes kündigte an, dass die Verwaltung der Politik vorschlagen werde, dass die Gemeinde dann trotzdem einen Antrag auf Errichtung einer Ampel bei der Straßenverkehrsbehörde stellen werde. Die Kosten von 17.000 bis 20.000 Euro werde die Gemeinde dann selbst übernehmen. 

zurück