Jugendarbeit in Westoverledingen

Die Jugendpflege der Gemeinde Westoverledingen arbeitet seit dem Jahr 2001 auf Grundlage eines eigenen Konzeptes, welches laufend fortgeschrieben wird. Regelmäßige Ideenwerkstätten fördern die Partizipation der Adressaten und ermöglichen so einen guten und direkten Einblick in die ständigen Veränderungen der Lebenswelt Jugend. Im Jahr 2017 fand mit Unterstützung des Deutschen Kinderhilfswerks die Ideenwerkstatt (IWS) „DEINE FREIZEIT – Pack´s an“ statt (hier der Text der Einladung). 

Die entsprechenden Ergebnisse (Wünsche der Jugendlichen) sind in diesem Konzept eingepflegt und verändern es grundsätzlich. Die räumlichen Gegebenheiten des dezentralen Ansatzes passen sich im Hinblick auf die veränderte Mobilität der Jugendlichen an (hier die Zusammenfassung der Ergebnisse).

„Wir wünschen uns ein zentrales Jugendhaus incl. Jugendcafé mit einer guten Anbindung, wo immer etwas los ist und wo man sich trifft“, so der Grundtenor der Jugendlichen während der Ideenwerkstatt.

Die Jugendpflege der Gemeinde Westoverledingen sieht in Kindern und Jugendlichen ein enormes Potential an Wissensdurst, Lebensfreude und Gestaltungswillen. Sie prägen die Gesellschaft von heute und morgen. Sie sind kreativ, einzigartig und jeder ist ein wichtiger Teil unserer Gesellschaft. Wir gehen davon aus, dass in jedem Mensch eine intrinsische Motivation liegt, sich positiv zu entwickeln, eine sinngebende, erfüllende Lebensgestaltung anzustreben und sich an einem gelingenden sozialen Miteinander zu beteiligen. In der Offenen Kinder- und Jugendarbeit ist es unser Anliegen, die Potentiale von Kindern und Jugendlichen auf vielfältige und nachhaltige Art und Weise gemeinsam zu entdecken, zu fördern und zu erweitern.  

Auf Basis der Ergebnisse der Ideenwerkstatt wird nun in den politischen Gremien über die Zukunft der Jugendarbeit in Westoverledingen beraten.