Postzustellungsprobleme

Beschwerden über Postzustellung

Immer wieder gibt es im Gemeindegebiet Probleme mit der Postzustellung. Mal kommen Briefe sehr verspätet an, manchmal verschwinden Sendungen oder die werktägliche Zustellung ist nicht gewährleistet. Viele Bürgerinnen und Bürger wissen dann nicht, an wen sie sich wenden sollen.

Die Deutsche Post hat für diesen Zweck eine Beschwerdehotline eingerichtet, bei der man seine Probleme loswerden kann. Die Nummer sowie weitere Informationen finden sich unter: https://www.deutschepost.de/de/service1/themenseiten/zustellung/telefon.html

Wenn die Probleme immer wieder auftauchen und nicht behoben werden, können Bürgerinnen und Bürger Beschwerde bei der Bundesnetzagentur einreichen. Diese ist die Aufsichtsbehörde der Deutschen Post. Sie holt bei der Deutschen Post zu Stellungnahmen zu den Problemen ein und fordert sie dazu auf, Qualitätsmängel zu beseitigen. Beschwerden können hier schriftlich per E-Mail eingereicht werden an verbraucherservice-post@bnetza.de Dabei sollte der konkrete Sachverhalt kurz und nachvollziehbar geschildert werden:  An welchen Tagen konkret (unter Nennung der jeweiligen Daten) wurde ein Zustellausfall festgestellt? Bitte erläutern Sie kurz die konkreten Umstände für diese Einschätzung. Soweit Sendungsverfolgungsnummern vorliegen, sollten auch diese genannt werden. 

Grundsätzlich gibt es gesetzliche Vorschriften zur Postzustellung. Diese sind in der Post-Universaldienstleistungsverordnung geregelt. Der Gesetzestext kann hier nachgelesen werden: https://www.gesetze-im-internet.de/pudlv/index.html